Profil anzeigen

Zieraus Versprechen für 2022

Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die LandeshauptstadtKiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Kristian Blasel, Leiter der Lokalredaktion
Kristian Blasel, Leiter der Lokalredaktion
Liebe Leserinnen und Leser,
das Fest ist vorbei, nun geht der Blick bereits weit ins neue Jahr: Es ist schon jetzt abzusehen, dass sich in Kiel viele Debatten um die Verkehrswende drehen werden. Vor allem die Frage, ob die Stadt zur Entlastung des Theodor-Heuss-Rings eine Südspange benötigt, ist ein Garant für emotionale Diskussionen. Die Fernstraßenplanungsgesellschaft Deges will im Frühjahr eine Studie präsentieren, mit der neue Fakten zum erwarteten Verkehrsaufkommen und Lösungsmöglichkeiten auf den Tisch kommen.
Aber auch die Entscheidung darüber, ob Kiels neues Nahverkehrssystem mit oder ohne Schienen gebaut werden soll, steht 2022 an. Mein Kollege Michael Kluth hat für Sie eine Übersicht zusammengestellt, was im neuen Jahr auf der Kieler Tagesordnung stehen wird.
Die Redaktion hat sich entschieden, diesmal auf den klassischen Jahresrückblick in der gedruckten Zeitung, aber auch digital zu verzichten. Aber natürlich gibt es Ersatz: Den Blick zurück machen wir mit einem Quiz, das Ihnen hoffentlich so viel Freude bereitet wie der Redaktion beim Vorbereiten. Selbstverständlich drehen sich viele Fragen um die Landeshauptstadt.
Und für die Lokalredaktion haben wir nach Menschen aus der Stadt gesucht, die die zurückliegenden Monate aus ihrer Perspektive betrachten. Entstanden ist so die kleine Serie “Menschen im Corona-Jahr”, die wir noch bis zur nächsten Woche fortsetzen werden. Zu diesen Menschen gehört beispielsweise für uns die 101-jährige Käthe Warnecke, die sich auch in der Pandemie die Lebensfreude nicht nehmen lässt. Joachim Welding hat sie besucht.
Besser werden soll im neuen Jahr der Bürgerservice im Rathaus. Dafür hat Stadtrat Christian Zierau neue Verwaltungsstrukturen vorbereitet, die bald in Kraft treten sollen. Wichtigster Punkt: Die Gründung eines neuen Stadtamts, das sich um “bürgernahe Dienstleistungen” kümmern soll. Gemeint sind damit beispielsweise Ausweis-, Pass- und Meldeangelegenheiten, Führerscheinstelle und Kfz-Zulassung - jene Themen also, die Kielerinnen und Kieler betreffen, wenn sie mit “der Verwaltung” zu tun haben. Schon im ersten Quartal 2022 soll der Termin-Stau behoben werden. Wir hoffen sehr, dass der Dezernent sein Versprechen einhalten kann.
Einen intensiven Blick in die Vergangenheit hat der Redaktion in dieser Woche ein prominenter Todesfall beschert. Mit Bernd Renard ist der letzte Nachfahre einer Fotografenfamilie gestorben, die an der Förde - und nicht nur dort - Geschichte geschrieben hat. Kristiane Backheuer erklärt, warum die Renards für Kiel Unvergessliches geleistet haben.
Bauprojekt der Woche

Ein Bauprojekt ist es nur im weitesten Sinne. Aber die Konstruktion am Theodor-Heuss-Ring hat es innerhalb kürzester Zeit in die täglichen Verkehrsnachrichten geschafft. Sehr lesenswert ist zu dem Thema auch der Kommentar meines Kollegen Michael Kluth.
Gastro-Tipp der Woche

Fuego del Sur wagt den Neustart an der Halle 400
Zitat der Woche

Was in Corona-Zeiten besonders fehlt, ist die Berührung.
Meistgelesen in Kiel

Platz 1: Kiel kassiert schon 596.000 Euro mit dem Tarnkappenblitzer
Platz 2: Fuego del Sur startet an der Halle 400 an der Hörn erneut
Platz 3: Maskenpflicht in Holstenstraße und Holtenauer Straße aufgehoben
Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Buchbinderei Fritz Castagne Kiel: Auszubildende Moiken Petong im Porträt
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Mit dem letzten Newsletter aus der Lokalredaktion in diesem Jahr wünsche ich Ihnen alles Gute für 2022. Bleiben Sie uns treu - und wir bleiben für Sie am Ball der Ereignisse in der Landeshauptstadt!
Ihr
Kristian Blasel
Leiter der Kieler Lokalredaktion
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.