Profil anzeigen

Stadtbahn: Wohin soll das führen?

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kieler Woche 2022: Tipps, Termine, Service und mehrKieler Woche 2022: Tipps, Termine, Service und mehr

Michael Kluth, Rathaus-Korrespondent
Michael Kluth, Rathaus-Korrespondent
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
wieder einmal erfordern Verkehrsthemen die kommunalpolitische Aufmerksamkeit in Kiel. Positiv: Die Trassenplanung für ein neues hochwertiges ÖPNV-System in Kiel liegt voll im Zeitplan und nimmt jetzt konkrete Gestalt an. Kontrovers: Das Anwohnerparken in Kiel soll teurer werden. Wie teuer, ist umstritten.
Die endgültige Entscheidung über die Stadtbahnstrecken und die Frage, ob die Fahrzeuge auf Schienen oder auf Reifen durch Kiel fahren werden, trifft die Kieler Ratsversammlung im November 2022. Der fachliche Vorschlag von Planern und Gutachtern für ein sinnvolles Kernnetz reift aber schon heran. Der aktuelle Planungsstand wird am 7. Mai im Ostseekai öffentlich vorgestellt und sorgt jetzt schon für rege Diskussionen. Es wird allerdings noch rund ein Jahrzehnt dauern, bis die erste Linie in Betrieb genommen wird. Für mich heißt das: Noch bis zum Ruhestand werde ich für Sie über die Stadtbahn berichten, aber mitfahren kann ich erst als Rentner. Ich freue mich auf beides.
Weniger erfreulich ist die Debatte um das Anwohnerparken. Ich dachte immer, die Reservierung von Parkflächen soll den Menschen nützen, die dort wohnen. Statt dessen sollen sie - nicht nur nach dem Willen der Deutschen Umwelthilfe - bald mit höheren Gebühren vergrämt und ihre Autos verbannt werden. Verstehe ich nicht. Ich teile auch nicht die Meinung unseres stellvertretenden Lokalchefs Dennis Betzholz, der in seinem Kommentar ein gewisses Verständnis für maßvolle Gebührenerhöhungen äußert. Aber da halte ich es mit einem früheren Chefredakteur von mir, der mal sagte: “Ich bin völlig anderer Meinung, aber: guter Kommentar.”
Die angesprochenen Artikel können Sie hier nachlesen:
Trassenstudie zeigt Streckenverlauf der Stadtbahn
Stadtbahn: So reagiert Kiel auf die Trassenpläne
Höhere Gebühren fürs Anwohnerparken? So reagieren Betroffene in Kiel
Dennis Betzholz zum Anwohnerparkausweis: 1800 Euro wie in Stockholm sind keine Option
Bauprojekt der Woche

Muss das sein? Ja, das muss sein. Die neuerliche Sperrung des Überfliegers am Barkauer Kreuz erläutert Niklas Wieczorek hier.
Darum ist der Überflieger am Barkauer Kreuz schon wieder gesperrt
Gastro-Thema der Woche

Warum John’s Burgers deutlich teurer werden müssen, erläutert der Kieler Burger-Papst John Rapaglia im Gespräch mit unserem Gastro-Experten Oliver Stenzel.
Wie die Teuer-Welle John’s Burgers zu drastischen Schritten zwingt
Zitat der Woche

Kein Urteil der Welt kann Ihren Schmerz lindern.
Das sagte der Richter zur Mutter des Todesopfers vom Fahnenmast-Unglück auf dem Rathausplatz, als er sein Urteil verkündete. Florian Sötje war dabei.
Fahnenmast-Prozess in Kiel: Lkw-Fahrer zu 5400 Euro Geldstrafe verurteilt
Meistgelesen in Kiel

Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Danke, liebe Leserinnen und Leser. Sie ermöglichen ukrainischen Kindern einen Schulstart in Kiel mit angemessener Ausstattung. “Diese Spendenbereitschaft ist überwältigend”, schreibt Dennis Betzholz.
Schulranzen für geflüchtete Kinder: KN-Leserinnen und -Leser spenden 42.821,88 Euro binnen drei Tagen
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Herzliche Grüße und einen schönen Sprung in den Mai,
Ihr
Michael Kluth
Rathaus-Korrespondent
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.