Profil anzeigen

Paukenschlag in der Kommunalpolitik

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kieler Woche 2022: Tipps, Termine, Service und mehrKieler Woche 2022: Tipps, Termine, Service und mehr

Michael Kluth, Rathaus-Korrespondent
Michael Kluth, Rathaus-Korrespondent
Liebe Leserinnen und Leser,
kommunalpolitisch beginnt das Jahr in Kiel mit einem Paukenschlag. Zwei von vier Ratsleuten der Linken verlassen ihre Fraktion. Es sind ausgerechnet der Fraktionschef und seine Stellvertreterin. Eine Schwächung der Opposition in der Kieler Ratsversammlung. Hier unsere drei Beiträge dazu:
Zwei Austritte: Ratsfraktion der Linken in Kiel halbiert
Kommentar: Linke zerlegt sich und hinterlässt nur Verlierer
Bruch der Linken überrascht Kieler Ratsversammlung
Bauprojekt der Woche

Ich kann mich noch daran erinnern, wie mein Vater sich einst darüber freute, dass die B 404 vierspurig ausgebaut werden soll. Da war ich noch ein Kind. Wie alt, weiß ich nicht mehr. Jetzt habe ich mich mal mit der Geschichte der Autobahn 21 beschäftigt, die aus der B 404 hervorgeht. Wie sich herausstellt, muss ich bei Baubeginn sieben Jahre alt gewesen sein. Er ist nämlich 50 Jahre her. Fertig ist die A21 nach einem halben Jahrhundert noch lange nicht. In Kiel kommt sie noch lange nicht an. Unser stellvertretender Chefredakteur Bodo Stade hat eine klare Meinung dazu.
A 21: Die lange Geschichte einer Autobahn
Kommentar: Baut die A21 bitte endlich fertig
CDU im schleswig-holsteinischen Landtag wirft Kiel Versäumnisse bei der Planung der A21 vor
Gastro-Tipp der Woche

In Berlin kriegen Sie Ärger, wenn Sie das traditionelle Neujahrsgebäck Berliner nennen. Pfannkuchen heißt das in der Hauptstadt. In Kiel heißt es Berliner. Hier streitet man viel mehr darum, ob das Gebäck Butter, Eier, Milch enthalten darf. Das wäre in den hippen Ecken von Berlin-Mitte, Kreuzberg und Neukölln nun gar keine Frage: Vegan muss er sein. Der Pfannkuchen.
Kulinarische Kolumne: Berliner im Wandel
Zitat der Woche

Ich nehme Kiel als sehr offen wahr. Fast alle sehen es als Chance.
Das sagt der Ingenieur Nils Jänig aus Karlsruhe über die Planung eines hochwertigen ÖPNV-Systems in seiner Heimatstadt Kiel. Wie Jänig das Jahr in Kiel erlebt hat, hat er Niklas Wieczorek erzählt:
ÖPNV-Planer Nils Jänig blickt auf das Jahr 2021 in Kiel zurück
Meistgelesen in Kiel

Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Da muss man nicht viel zu sagen, oder? Bemerkenswert.
Ehrliche Finderin gibt in Kiel Geldbörse mit mehr als 500 Euro ab
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Zum Schluss möchte ich Ihnen noch 2G+ nahebringen: Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen von Herzen Glück und Gesundheit, plus ein bisschen mehr Geld.
Herzliche Grüße,
Ihr
Michael Kluth
Rathaus-Korrespondent
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.