Profil anzeigen

Kiel – mittendrin // Sonne, Sommer, oben ohne

Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die LandeshauptstadtKiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Dennis Betzholz, stellvertretender Lokalchef Kiel
Dennis Betzholz, stellvertretender Lokalchef Kiel
Liebe Leserinnen und Leser,
spüren Sie es auch: Der Vitamin-D-Haushalt füllt sich mit jedem Tag mehr. Wer durch die Stadt läuft, riecht wieder Sonnencreme, sieht geöffnete obere Hemdknöpfe und kurze Hosen. An einen Anblick muss man sich allerdings noch mehr gewöhnen: an die freiliegenden Gesichter. Seit Montag gilt in Kiel im Freien keine Maskenpflicht mehr. Ob rund um den Hauptbahnhof oder in der Holtenauer Straße, in der Holstenstraße oder auf dem Vinetaplatz - ein fremdes Lächeln im Vorbeigehen zu beobachten, ist eine der vielen schönen Facetten einer langsam zurückkehrenden Normalität.
Dieses Lächeln dürfte ab Freitag vor allem bei denen breit ausfallen, die sich gerne in der Förde abkühlen: Dann nämlich öffnet die Bellevuebrücke mit knapp drei Wochen Verspätung erstmals als legaler Badespaß. Der Kampfmittelräumdienst hat seine Arbeit getan, der Steg ist befestigt - jetzt fehlen nur noch die Badenden. Doch die werden angesichts der angesagten Temperaturen nicht lange auf sich warten lassen.
Noch ein Grund, Vorfreude zu empfinden, ist die Entscheidung der Ratsversammlung, die Kieler Woche im September tatsächlich durchführen zu wollen. Man wolle dem Original wieder deutlich näher kommen als im vergangenen Jahr, sagt Kieler-Woche-Chef Philipp Dornberger. Zum Beginn, so viel steht schon fest, soll es ein deutsch-dänisches Fest geben, und sogar royaler Besuch hat sich angekündigt: Fürst Albert II. gibt sich die Ehre.
Schon morgen geht ein Abenteurer aus unserer Region auf seine nächste Expedition: Arved Fuchs aus Bad Bramstedt. Er will im Golfstrom Daten sammeln. Start ist in Kiel. Meine Kollegin Johanna Lehn hat vor seiner großen Mission mit ihm gesprochen. Wir können ihm im eigenen Interesse nur die Daumen drücken, dass diese Reise Erfolg hat und wichtige Erkenntnisse bringt. Denn Fuchs’ Sorge, dass „wir unseren großen Schatz verspielen“, nämlich die Erde, ist nicht unbegründet. „Der Klimawandel", so Fuchs weiter, “hat auch Einfluss auf die Ozeane“.
Bauprojekt der Woche

Die Pläne für das neue Holstein-Stadion konkretisieren sich weiter. Daran ändert auch der knapp verpasste Aufstieg in die Bundesliga nichts. Während die Planer vorankommen, haben viele Bürger Fragen: Diese wurden am Montagabend bei einer Informationsveranstaltung unter anderem von Ulf Kämpfer beantwortet. Dabei wurde deutlich: Die Freude auf die Arena ist groß, die Sorge vor dem Bau aber auch.
Pläne für neues Holstein-Stadion in Kiel: Ziel sind 25000 Zuschauer nach Umbau
Zitat der Woche

Wir sind da inhaltlich weit auseinander.
Ingmar Soll, Ratsfraktionschef der Kieler FDP, über die verschiedenen Vorstellung seiner Fraktion im Vergleich zu SPD und Grünen beim Thema Autoparkplätze. Weil die beiden Kooperationspartner trotzdem vorgeprescht sind und in der zurückliegenden Ratsversammlung einen Antrag ohne FDP eingebracht haben, denkt die FDP über einen Ausstieg aus der Kooperation nach. Nächste Woche will die Fraktion zusammen mit der Kreispartei über ein Ende der Kooperation beraten.
Meistgelesen in Kiel

Platz 1: Der Großbrand in Wellsee: Der größte Feuerwehreinsatz in Kiel seit mehreren Jahren endete am Dienstagmorgen erst nach knapp 24 Stunden. Erst 1160 Liter Schaum brachten im Kampf gegen die Flammen die ersehnte Wende.
Platz 2: Die Brücke über die B 404: Unbekannte hatten die Brücke an der Spolertstraße in Holstein-Farben angemalt, die Stadt reinigte sie. Doch das Grau hielt nur wenige Tage: Über Nacht wurde die Brücke wieder in blau-weiß-rot überstrichen. Die Stadt sucht nun das Gespräch mit den KSV-Fans.
Platz 3: Die Kita im Niemannsweg: Das Studentenwerk Schleswig-Holstein hat angekündigt, die Kita im Niemannsweg im Juli 2023 zu schließen. Die Eltern sind wütend - und haben mit Oberbürgermeister Ulf Kämpfer einen Mitstreiter an ihrer Seite. Er will sich für den Erhalt der Kita einsetzen.
Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Nachdem die Dreharbeiten für den nächsten Kieler “Tatort” bereits in der vergangenen Woche in Stolpe begonnen haben, geht es seit Dienstag in Kiel weiter. Die Reportage meines Kollegen Thomas Bunjes über den Dreh am Falckensteiner Strand zeigt, wie viel Menschen hinter einer solchen Produktion stehen. Absolute Leseempfehlung!
Kieler "Tatort": Szene für Szene am Falckensteiner Strand
Viele Grüße,
Ihr
Dennis Betzholz
Stv. Leiter der Kieler Lokalredaktion
Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie mir an dennis.betzholz@kieler-nachrichten.de!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.