Profil anzeigen

Kiel – mittendrin. Ein unvorstellbares Unglück auf dem Rathausplatz - Ausgabe #5

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Das Kieler Rathaus trauert. Ich würde sogar sagen: Kiel ist traurig. E
Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die LandeshauptstadtKiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Das Kieler Rathaus trauert. Ich würde sogar sagen: Kiel ist traurig. Eine Stadt fühlt mit einer 23-Jährigen, ihren Angehörigen und Freunden. Eine junge Frau, die am vergangenen Montag ins Berufsleben starten und ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt beginnen wollte, die deshalb vereidigt und wie alle anderen Azubis von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer im Ratssaal begrüßt wurde. Diese Aufbruchstimmung sollte in einem Erinnerungsfoto festgehalten werden, in Sichtweite zu unserer Redaktion, mitten auf dem Rathausplatz. Was sich dann ereignete, ist ein tragisches Unglück, das wegen seiner bitteren Zufälle, wegen der Bedeutung dieses Platzes und wegen des prominenten Augenzeugen Ulf Kämpfer wohl nie vergessen wird. Ein Lastwagen stößt beim Zurücksetzen gegen einen Fahnenmast, der abbricht und in die Gruppe der Azubis fällt - und der die 23-Jährige tödlich trifft.
Wir sind Journalisten, ja. Wir sind in erster Linie aber auch Menschen. Der Fall hat auch uns für einige Zeit gelähmt, auch wir waren zutiefst traurig angesichts dieser Dramatik. Noch heute reden wir unter uns Kollegen viel über die junge Frau und das Unglück, und vor allem die, die selbst Kinder haben - ich gehöre dazu -, lässt dieser Fall nicht los. Es ist im nächsten Moment unsere Aufgabe, Sie, liebe Leserinnen und Leser, über die Hintergründe zu informieren, ohne reißerisch zu sein, ohne die Trauer der Hinterbliebenen zu missachten. Mein Kollege Niklas Wieczorek hat das Geschehene noch am selben Tag in Worte gefasst. Gemeinsam mit Rathaus-Korrespondent Michael Kluth hat er am nächsten Tag auch die große Anteilnahme eingefangen - und die Fragen gestellt, die auch Sie sich vermutlich gestellt haben: Hätte der Unfall verhindert werden können? Dabei geht es gar nicht um Schuldzuweisung - der Lkw-Fahrer ist bestraft genug -, sondern darum, Schlüsse für die Zukunft zu ziehen, um so eine Tragödie beim nächsten Mal zu verhindern.
Vieles wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht über den Unfallhergang. Eines wissen wir aber sehr wohl: Der 3. August 2020 war ein schwarzer Montag. Für das Rathaus, aber auch für die ganze Stadt.
Bleiben Sie bitte gesund!
Ihr
Dennis Betzholz
Stellv. Lokalchef Kiel

Gastro-Nachricht der Woche

Corona-Kontrollen in Kiel: Nur ein überprüftes Lokal erfüllte alle Regeln
Aufreger der Woche

Zwölf Mitarbeiter und vier Patienten am Städtischen Krankenhaus mit Corona-Virus infiziert
Zitat der Woche

 „Ich hab’s auch ohne Frauenquote geschafft“
Sabine Schirdewahn, selbst seit acht Jahren die Chefin im Eigenbetrieb Beteiligungen. Sie erklärte unserem Rathaus-Korrespondenten Michael Kluth, was sie von der Quote hält und wie man Frauen für Führungspositionen fördern kann.
Meistgelesen in Kiel

Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Eine Ministerin duelliert sich am Herd mit ihrem Parteifreund - und lässt sich dabei von den KN filmen. Das hört sich bereits nach Unterhaltung an. Dass mit Karin Prien aber die Bildungsministerin in die Showküche stand und mit Alexander Blazek jemand, der sich in Schulen mehr Unterricht zu Ernährung wünscht, macht das Ganze noch - sagen wir - etwas würziger!
Ministerin Karin Prien am Herd: Kochduell zwischen zwei Parteifreunden
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.