Profil anzeigen

Kiel – mittendrin. Ein Corona-Ausbruch in einem Kieler Imbiss und große Mehrheit fürs Holsten-Fleet - - Ausgabe #3

Moin, liebe Leserinnen und Leser! Diese Nachricht hat womöglich auch Sie gestern beunruhigt: In dem t
Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die LandeshauptstadtKiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Moin, liebe Leserinnen und Leser!
Diese Nachricht hat womöglich auch Sie gestern beunruhigt: In dem türkischen Lokal “Sultan’s Restaurant” am Kieler Hauptbahnhof gab es einen Corona-Ausbruch. Nach jetzigem Stand sind sechs Angestellte positiv auf das Coronavirus getestet worden, sie und neun weitere Mitarbeiter sind in Quarantäne, das Restaurant ist seit Montag geschlossen. 400 Personen haben sich in der vergangenen Woche in der Gästeliste registriert, die Zahl der Kontaktpersonen dürfte noch weitaus höher ausfallen. Es ist ein Fall, der bei Betroffenen und Lesern sehr viele Fragen aufwirft. Meine Kollegin Kristiane Backheuer hat mit Hilfe eines Virologen die meisten davon beantwortet. Zudem hat sich mein Kollege Martin Geist am Hauptbahnhof umgehört - und besorgte Passanten angetroffen.
Ob alle Hygieneregeln in dem Lokal eingehalten wurden, prüft aktuell das Gesundheitsamt Kiel. In anderen gastronomischen Betrieben werden nach unseren eigenen Beobachtungen, aber auch nach Ansicht von Ordnungsdezernent Christian Zierau diese Vorgaben nicht eingehalten. Mein Kollege Steffen Müller hat eine erstaunliche Zahl recherchiert: Nur 6 von 46 Kontrollen in Restaurants, Bars und anderen Gastronomien waren ohne Beanstandung. Übersetzt heißt das: 40 Betriebe haben sich nicht an die Regeln gehalten. Zieraus Reaktion, bei Verstößen in Zukunft hart durchzugreifen, ist richtig.
Es scheint ein bisschen, als wären wir Corona-müde geworden: In Kiels Innenstadt tummeln sich wieder viele Menschen, in Restaurants rückt man sich wieder verboten nahe und zieht die Maske so selten wie möglich auf. Aber der Fall in dem Kieler Imbiss zeigt: Das Virus ist noch da!
Seit Dienstag redet Kiel zwar fast ausschließlich über diesen Corona-Ausbruch, doch es gab auch noch andere, erfreulichere Themen: Kiels Straßen sind nämlich wieder ein bisschen sicherer. Zum einen hat die Polizei einen Serienräuber gefasst, der binnen drei Tagen vier Taxifahrer überfallen, mit einem Messer bedroht und Geld erbeutet hat. Zum anderen wurden drei Mitglieder einer Trickdiebbande hinter Gittern gebracht: Der Fall ereignete sich zwar bereits im Mai, wurde aber erst jetzt durch ein Youtube-Video publik. Denn der Youtuber Nick Hein hat die Intensivtäter aus Gaarden, die mehr als 130 Straftaten auf dem Buckel haben, mit versteckter Kamera aufgespürt und in deren eigener Wohnung zur Rede gestellt. Dass nur wenige Tage nach der Undercover-Recherche die jungen Männer tatsächlich verhaftet wurden, lässt den Schluss zu, dass der Ex-Bundespolizist Hein womöglich seinen Anteil hatte. Die Staatsanwaltschaft bestreitet allerdings einen Zusammenhang zwischen der Recherche und der Inhaftierung.
Zuletzt will ich Ihnen noch von dem Ergebnis unserer Umfrage berichten: Wir wollten von unseren Lesern wissen, welchen Namen sie für jenes Wasserbecken bevorzugen, das wir vor vier Jahren “Holsten-Fleet” getauft haben. Damals hatte eine große Mehrheit unserer Leser für diesen Namen gestimmt. Nun, nach der Fertigstellung des ersten Beckens und dem erneuten Aufkommen der Namensdebatte in der Stadt, haben wir Sie erneut gefragt: Mehr als 3100 Leser haben sich an der Umfrage beteiligt - und auch diesmal sprach sich mehr als jeder Zweite (52 Prozent) für das “Holsten-Fleet” aus. Meine Kollegin Karen Schwenke hat bei den Geschäftsleuten in der Innenstadt nachgefragt, wie sie es finden, dass ihr Vorschlag “Altstadt-Fleet” auf dem letzten Platz landete.

Eine schöne Restwoche wünscht Ihnen
Dennis Betzholz
Stellvertretender Leiter der Lokalredaktion Kiel

Gastro-Tipp der Woche

Eigentlich wollen wir Ihnen an dieser Stelle einen Tipp geben, wo Sie in Kiel gut essen oder trinken können. Doch diesmal drehen wir den Spieß einmal um. Heute wollen wir von Ihnen wissen, wo es das beste Eis in Kiel gibt.
KN-Umfrage: Wo gibt es das beste Eis in Kiel? Jetzt abstimmen
Aufreger der Woche

Die Luft in Kiel muss besser werden. Doch kann ein Diesel-Fahrverbot das Problem lösen? Durch das OVG-Urteil rückt diese Maßnahme näher. Doch Kiel will sich wehren.
Kiel legt Revision gegen OVG-Urteil zum Luftreinhalteplan ein
Zitat der Woche

“3600 Stimmen – das lag deutlich über meinen Erwartungen.”
Florian Wrobel, der 2019 Oberbürgermeisterkandidat von "Die Partei” war, blickte im Gespräch mit unserem Rathausreporter Michael Kluth zurück auf sein Ergebnis
Meistgelesen in Kiel

Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Wussten Sie, dass die Flussseeschwalbe zum Vogel des Jahres 2020 gewählt wurde? In Feierlaune waren die Anwohner des - kein Wortwitz - Seeadlerwegs in Schilksee darüber nicht. Denn sie stehen mit dem Vogel auf Kriegsfuß. Aber lesen Sie die Geschichte meiner Kollegin Kristiane Backheuer doch einfach selbst.
Flussseeschwalben-Ärger in Kiel-Schilksee: Kot und Lärm im Wohngebiet
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.