Profil anzeigen

Kiel – mittendrin // Doppeltes Rathausbeben

Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die LandeshauptstadtKiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Dennis Betzholz, stellv. Lokalchef Kiel
Dennis Betzholz, stellv. Lokalchef Kiel
Liebe Leserinnen und Leser,
woran denken Sie, wenn Sie das Wort Süden lesen? Ich denke an Sonne, Urlaub, Sehnsuchtsorte. Seit dieser Woche kommen noch einige nicht ganz so schmeichelhafte Assoziationen hinzu: Investorenausstieg, Rathaus-Beben, Regelungswut.
Der letzte Begriff stammt von Marc Weinstock, dem Chef des Kronshagener Projektentwicklers DSK-BIG. Der Firma gehörte der Großteil der Flächen im Kieler Süden, das derzeit größte Neubauprojekt Kiels. Gehörte, denn Weinstock ist überraschend ausgestiegen. Der Grund, wie er sagt: “Die Regelungswut der Stadt hat uns gehemmt. Was wir in vergleichbaren Städten in drei Jahren erreicht haben, dauert hier acht Jahre.” Und weiter: “Wir haben keine Lust mehr.”
Sauer auf die Stadt Kiel: Investor steigt aus größtem Neubauprojekt aus
Die Kritik an der Stadtverwaltung und vor allem an dem Ressort von Baudezernentin Doris Grondke weisen sie und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zurück. Neben einem Interview mit Investor Weinstock und einem Kommentar unseres Ressortleiters Kristian Blasel haben wir auch die Reaktionen der Kieler Ratsfraktionen auf den unerwarteten Investorenwechsel abgefragt. Wie erwartet gibt es vor allem von der CDU kräftig Gegenwind.
Interview mit BIG-Chef Marc Weinstock zum Kieler Süden: "Die Regelungswut der Stadt hat uns gehemmt"
Kristian Blasel kommentiert den Investorwechsel
So reagieren die Ratsfraktionen auf den Investorenwechsel
Die gute Nachricht: Ein neuer Investor ist bereits gefunden. Das niederländische Unternehmen mache einen seriösen Eindruck, sagte Ulf Kämpfer.
Ob Doris Grondke im Süden ihren Urlaub verbringt, ist nicht bekannt. Wohl aber, dass in der Zeit ihrer Abwesenheit eine zweite Welle über sie hineinbrach: Die Bauausschussvorsitzende Sigrid Schröter (CDU) beschwerte sich öffentlich über die Stadtbaurätin. Falscher Umgang mit der Politik, Fehler in der Verwaltung, mangelnde Ergebnisse - so die Vorwürfe. Zudem ziehe Grondke die Sitzungen sehr in die Länge - zum Unmut der ehrenamtlichen Ausschussmitglieder.
Bauausschuss-Mitglieder völlig genervt: Der Druck auf Doris Grondke wächst
Die Antwort von Rot-Grün folgte prompt:
Doris Grondke schaltete sich schließlich aus dem Urlaub ebenfalls in die Debatte ein - und stimmte versöhnliche Töne an:
Bei so viel Trubel im Rathaus kann man für die Führungsriege der Stadtverwaltung nur hoffen, dass die nächste Woche etwas ruhiger verläuft. Wir werden Sie an dieser Stelle darüber informieren.
Bauprojekt der Woche

Wir staunten in der Redaktion nicht schlecht, als uns unser Kollege Frank Behling ein Foto von der Kreuzung am Ziegelteich zuschickte: Darauf zu sehen waren zwei Schilder. Das eine verbot, rechts und links abzubiegen. Das andere schränkte die Weiterfahrt von der Andreas-Gayk-Straße in die Straße Sophienblatt geradeaus für alle außer Lieferverkehr, Taxen und Busse ein. Wo sollte der normale Autofahrer nun hin? Rückwärtsgang einlegen? Selbst die Polizei war ratlos. Das Tiefbauamt der Stadt präzisierte die Beschilderung daraufhin. Allerdings stranden nach wie vor viele Autofahrer an der Kreuzung, aus der kein legaler Weg mehr hinausführt.
So verläuft jetzt der Verkehr in der Innenstadt von Kiel
Gastro-Tipp der Woche

Was haben wir auf diese Überschrift hingefiebert: “In Schleswig-Holsteins Restaurants herrscht wieder Hochbetrieb”. Eine große Erleichterung ist das auch für viele Gastronomen in Kiel, die im Bericht meines Kollegen Oliver Stenzel zu Wort kommen.
In Schleswig-Holsteins Restaurants herrscht wieder Hochbetrieb
Zitat der Woche

“The capital is Kiel.”
Zugegeben: Das Zitat der Briten stammt nicht aus dieser Woche. Allerdings jährt es sich im August zum 75. Mal. Warum es aber trotzdem noch 30 Jahre gedauert hat, bis Kiel tatsächlich zur Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein wurde, hat sich meine Kollegin Kristiane Backheuer vom Kieler Stadtarchiv erklären lassen.
Meistgelesen in Kiel

Platz 1: Badesteg Bellevue in Kiel schließt am 15. August
Platz 2: Halteverbot am Blücherplatz missachtet: Viele Autos in Kiel abgeschleppt
Platz 3: Beauty and the Nerd auf Prosieben: Markus aus Kiel will den Umgang mit Frauen lernen
Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Sie mögen Heldengeschichten? Dann ist das genau die richtige für Sie. Hier geht es um die, die nach der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz Hoffnung in teils völlig zerstörte Städte gebracht haben - eine ganze Reihe der Fluthelfer kam aus Kiel. Hier erzählen sie von ihren Erlebnissen.
Was Fluthelfer aus Kiel in Bad Neuenahr erlebt haben
Viele Grüße,
Ihr
Dennis Betzholz
Stv. Leiter der Kieler Lokalredaktion
Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie mir an dennis.betzholz@kieler-nachrichten.de!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.