Profil anzeigen

Der merkwürdige Kieler Weihnachtsmarkt

Kiel – mittendrin. Der Newsletter für die LandeshauptstadtKiel – mittendrin. Der Newsletter für die Landeshauptstadt
Kristian Blasel, Kieler Lokalchef
Kristian Blasel, Kieler Lokalchef
Liebe Leserinnen und Leser,
wenn ich von meinem Büro aus auf den Rathausplatz gucke, wirkt es zunächst wie ein vertrautes Bild: Das Weihnachtsdorf ist aufgebaut, die Menschen flanieren gemütlich über das Kopfsteinpflaster und regelmäßig rauscht die Weihnachtskogge über das Treiben hinweg. Aber natürlich ist dieser Weihnachtsmarkt nicht so, wie wir ihn uns alle wünschen. Die Maskenpflicht schmälert das Vergnügen, die täglich steigenden Coronazahlen sorgen für Verunsicherung. Dass die Stadt bislang auf eine grundsätzliche Zugangsbeschränkung verzichtet, sorgt nicht nur bei vielen Besucherinnen und Besuchern für Stirnrunzeln. Auch der Infektiologe Stephan Ott kann nicht nachvollziehen, dass dieses Signal ausbleibt. Zugleich stellt er den Sinn der Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt infrage. Liebe Stadt Kiel, es gibt genügend Anlass, die Regelung nachzubessern! Mein Kollege Jonas Bickel hat in seinem Kommentar sehr gut zusammengefasst, warum der Kieler Weg noch nicht ganz zur Lage passt.
Rund zwei Monate nach der Schließung wird im Schwedenkai wieder das Impfzentrum aufgebaut. Ab nächsten Montag geht es dort erneut los. Steffen Müller und Ulf Dahl durften bei der Vorbereitung vorbeischauen und haben ein Team getroffen, das bestens eingespielt ist. So traurig die Pandemiezeiten sind: Feuerwehr, Bundeswehr und Mediziner haben dort in den vergangenen Monaten großartige Arbeit geleistet. Sie werden dies mit Sicherheit nun wieder tun und ihren wichtigen Beitrag dazu leisten, dass möglichst viele Menschen geschützt werden.
Anlass zur Hoffnung, wenigstens 2022 eine weitgehend normale Kieler Woche feiern zu können, gibt es weiterhin. Im zweiten Anlauf hat es immerhin mit der Kür des Plakats geklappt. Die Schweizerin Tania Prill hat sich mit ihrem Entwurf durchgesetzt. Wir zeigen zum Vergleich auf KN-online alle Plakate, die zur Konkurrenz gehörten. Mir persönlich gefällt der knallige Sieger sehr gut. Das Plakat vermittelt genau jene Fröhlichkeit, die uns in diesen schwierigen Zeiten manchmal verloren geht.
Ich wünsche Ihnen nicht nur ein schönes erstes Adventswochenende, sondern trotz Pandemie auch viele fröhliche Momente schon lange vor der nächsten Kieler Woche.
Bauprojekt der Woche

Es ist weniger ein Bau- als ein Abbauprojekt - und zwar mit gewaltigem Umfang: Mein Kollege Michael Kluth hat sich schildern lassen, wie das stillegelegte Gemeinschaftskraftwerk Kiel vom Erdboden verschwinden soll.
Ende der Kohlezeit in Kiel: Abriss des Gemeinschaftskraftwerks beginnt
Gastro-Tipp der Woche

„Stulle“ in Kiel: Hier gibt es regionale Produkte und französische Backwaren
Zitat der Woche

Ich sehe meinen leeren Platz und kann es einfach nicht verstehen.
Zsotne Giunashvili, Chefkoch des Medea in der Holtenauer Straße, dessen Arbeitsvisum nicht verlängert wurde.
Meistgelesen in Kiel

Platz 1: Hier gilt in Kiel die Maskenpflicht seit dem 22. November wieder
Platz 2: Polizei kontrolliert Bordelle – und stellt mehrere Verstöße fest
Platz 3: „Merkwürdiger Weg“: Infektiologe verwundert über Regeln auf Weihnachtsmarkt in Kiel
Meine Kieler Lieblingsgeschichte

Georg-Pfingsten-Straße am Familienzentrum Gaarden ist jetzt autofrei
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Viele Grüße,
Ihr
Kristian Blasel
Leiter der Kieler Lokalredaktion
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.